Microsoft Lumia 830 ab nächster Woche erhältlich

0

Auf der IFA hatte Microsoft das neue Smartphone-Phablet 830 vorgestellt, nächste Woche kommt das Modell mit 5-Zoll-Display (12,7 cm) in den Handel.

Ratingen – Diesen April hatte Microsoft den Kauf von Nokias Handy-Sparte abgeschlossen. 5,44 Milliarden Euro hatte der Software-Riese dem einstmals führenden Handy-Hersteller dafür überwiesen. Das neueste Modell der Luma-Reihe, die in Kooperation von Microsoft und Nokia startete, heißt Lumia 830: Das Modell mit seinem 5-Zoll großem „Clear-Black“-Display lässt sich zwischen Smartphone und Tablet einordnen. Phablet wird diese Kategorie von Mobilgeräten auch genannt, die in keine Hosen-, sondern allenfalls in die Jackentasche passen. Dabei besitzt das IPS-LCD-Display eine Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten – ist also sozusagen „HD-ready“. Die IPS (Interplay-Switching)-Technologie soll dabei einen weiteren Betrachtungswinkel ermöglichen.



Eines der Highlights des neuen Lumia 830 ist die Pure-View-Kamera: Mit 10-Megapixel-Sensor und Zeiss-Optik sollen qualitativ hochwertige Foto- und Videoaufnahmen gelingen. Der Clou: Sogar ein optischer Bildstabilisator ist an Bord. Selbst günstige Digitalkameras setzen allenfalls auf einen elektronischen Bildstabilisator. Die optische Anti-Verwacklungshilfe gilt jedoch als qualitativ überlegen.

Wie bei Microsoft üblich, kommt das Lumia 830 mit dem Kachel-Betriebssystem Windows Phone 8.1 mit Lumia Denim – einem jüngsten Update des Betriebssystems für Lumia-Smartphones. Für eine flüssige Bedienung will der Qualcomm-Snapdragon-400-Prozessor sorgen, der aus einer 1,2-Gigahertz Quad-Core CPU aufgebaut ist.

Kritisch gerade in Zeiten, in denen der Datenschutz allenfalls ein Schattendasein fristet: Wie alle Hersteller preist natürlich auch Microsoft seinen Cloud-Speicher „One Drive“ an. Über den 15 Gigabyte großen Cloud-Speicher kann der Nutzer seine Daten synchronisieren, also auf allen Geräten abgleichen. Microsoft Office mit Outlook, Word, Excel und PowerPoint soll ebenfalls auf dem Lumia 830 verfügbar sein.

Sport- und Fitnessfans nutzen mittlerweile oft die Möglichkeit, verschiedenste Daten über elektronische Helfer zu erfassen – die sogenannten Wearables. Bewegungen und Standort erfassen auch die Sensoren des Lumia 830 – bei geringem Stromverbrauch, so der Hersteller. Apps wie Gesundheit & Fitness von Fitbit oder Mi Coach Train & Run von Adidas können diese Daten dann auswerten. Der 2200 mAh starke Akku soll dabei für die entsprechende Ausdauer sorgen. Das Lumia 830 kommt zum Preis von 400 Euro (ohne Vertrag) in den Farben Orange, Grün, Weiß und Dunkelgrau. Es soll unter anderem bei Media Markt und Saturn, Vodafone, O2, der Deutschen Telekom und Amazon erhältlich sein.

Share.

Autor

Recording, Musikproduktion und Schlagzeug zählen ebenso zu meinen Interessen wie Medientechnik und Broadcast. Nach Stationen bei Tonstudio Zuckerfabrik, R&P Showtechnik & Veranstaltungsservice, SWR, WDR und Axel Springer arbeite ich als freiberuflicher Technikjournalist und Medieningenieur. Dabei biete ich Fachartikel, Produktbeschreibungen und Content-Marketing für Verlage und Unternehmen.

Mehr über meine Dienstleistungen erfahrt ihr auf

Schreibe einen Kommentar