Tascam zeigt neuen Audio-Recorder DR-10SG

0

Tascam, bekannt für seine mobilen Audio-Recorder, zeigte auf der Musikmesse 2016 sein neues Mono-Aufnahmegerät DR-10SG für DSLR-Kameras.

UPDATE –  Das Modell ist mit einem kurzen Richtrohrmikrofon ausgestattet und speichert die Audiodateien auf Micro SD-Karte – soviel ist bereits bekannt. Der DR-10SG passt in den Blitzschuh der Kamera und verfügt über einen Kopfhörer- und USB-Anschluss. Das Modell soll spätestens im Juni erhältlich sein und um 230 Euro kosten.



Weitere Infos, nachdem ich nun die Pressemeldung bekommen habe: Das 100 Gramm leichte Modell wendet sich vor allem an DSLR-Einsteiger, denen es die Vertonung ihrer Aufnahmen erleichtern möchte. Der Mono-Recorder zeichnet im WAV und professionellen BWF-Format auf, wobei sowohl 44,1 und 48 kHz Abtastrate sowie 16 oder 24 Bit Quantisierung möglich sind. Der DR-10SG beherrscht die sogenannte Dual-Aufnahme: Dabei wird eine zweite Spur mit verringertem Pegel aufgezeichnet, wodurch der Filme bei Übersteuerung der „Haupaufnahme“ auf eine zweite, unverzerrte Version zurückgreifen kann.

Die Klappensignal-Funktion soll die Synchronisation der Aufnahme im Schnitt erleichtern. Dabei zeichnet der Recorder einen Signalton an einer wählbaren Stelle auf, anhand dessen sich die Audiospuren der Kamera und des Recorders anlegen lassen. Der DR-10SG verfügt über einen USB-Anschluss für den Datenaustausch und wird über eine einzige AAA-Batterie mit Strom versorgt. Der Lieferumfang enthält eine elastische Blitzschuh-Halterung sowie einen Schaumstoff-Poppschutz für das Richtmikrofon.

Share.

Autor

Recording, Musikproduktion und Schlagzeug zählen ebenso zu meinen Interessen wie Medientechnik und Broadcast. Nach Stationen bei Tonstudio Zuckerfabrik, R&P Showtechnik & Veranstaltungsservice, SWR, WDR und Axel Springer arbeite ich als freiberuflicher Technikjournalist und Medieningenieur. Dabei biete ich Fachartikel, Produktbeschreibungen und Content-Marketing für Verlage und Unternehmen.

Mehr über meine Dienstleistungen erfahrt ihr auf

Schreibe einen Kommentar