DJI Osmo Mobile: wackelfreie Smartphone-Videos

0

DJI Osmo Mobile: Auf der IFA 2016 stellte der Drohnen- und Gimbal-Spezialist seine Smartphone-Stabilisierung für wackelfreie Videos vor.

Das DJI Osmo Mobile ist bereits seit gestern verfügbar und kostet 339 Euro. Nach dem Osmo und dem erst jüngst vorgestellten Omso+ vervollständigt das Osmo Mobile folgerichtig DJIs kompakte Stabilisierungssysteme. Denn anders als die die anderen Osmos, verfügt das Osmo Mobile nicht über eine eingebaute Videokamera und nutzt ein Smartpphone nur als Bildschirm. Das Osmo Mobile verwendet das Smartphone als Aufnahmegerät. Die Halterung passt offenbar für verschiedene Smartphone-Typen und -Größen.



Die in der zugehörigen DJI-Go-App intergrierte Active-Track-Technik führt das Gimbal auf eine zuvor per Fingertipp auf dem Bildschirm ausgewählte Person automatisch nach. Das Smartphone wird über das Handheld-Gimbal über drei Achsen stabilisiert, wodurch ruhige, unverwackelte Kamerabewegungen möglich sind. Filmen beim Gehen oder Schwenks sollen dadurch aussehen, wie bei den Profis. Smartphone und Gimbal verbinden sich per Bluetooth, um Funktionen wie das Active Track zu ermöglichen. Zugleich lassen sich via App und Mobilfunknetz oder WLAN die Videos live streamen – etwa auch live auf Faebook.

DJI Osmo Mobile

Share.

Autor

Recording, Musikproduktion und Schlagzeug zählen ebenso zu meinen Interessen wie Medientechnik und Broadcast. Nach Stationen bei Tonstudio Zuckerfabrik, R&P Showtechnik & Veranstaltungsservice, SWR, WDR und Axel Springer arbeite ich als freiberuflicher Technikjournalist und Medieningenieur. Dabei biete ich Fachartikel, Produktbeschreibungen und Content-Marketing für Verlage und Unternehmen.

Mehr über meine Dienstleistungen erfahrt ihr auf

Schreibe einen Kommentar