NAB: Ricoh zeigt Prototyp neuer Theta 360-Grad-Kamera

0

Auf der NAB Show zeigte Ricoh einen Prototyp seiner neuen 360-Grad-Kamera Theta. Das neue Modell kann nicht nur 4K-Auflösung mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen, sondern auch live streamen.

Die Ricoh Theta-Kameras sind eine einfache Lösung, um Aufnahmen mit 360-Rundum-Sicht zu erstellen, auch 360 Grad VR genannt. Die Ricoh Theta-Modelle wenden sich an Privatanwender und Multimedia-Journalisten. Das erste Modell erschien im Jahr 2013. Neue Versionen wie die Theta SC brachte Ricoh 2016 auf den Markt. Auf der Broadcastmesse NAB Show in Las Vegas führte Ricoh nun einen Prototyp der neuesten Modellvariante vor. Neben 4K-360-Grad-Aufnahmen und Live-Streaming von 4K-360-Grad-Videos soll das neue Modell zudem 3D-Spatial-Audio mit vier Kanälen aufzeichnen – wofür aller Wahrscheinlichkeit nach ein Ambisonic-Mikrofon integriert sein dürfte. Ricoh möchte das neue Modell noch dieses Jahr auf den Markt bringen.

Die Ricoh Theta-Kameras arbeiten mit zwei gegenüberliegenden Weitwinkel-Optiken, die ein sphärisches 360-Grad-Bild der gesamten Umgebung aufzeichnen. Die Kamera-Elektronik setzt die Aufnahmen selbst zu einem Panoramabild zusammen, der Anwender muss nur den Auslöser betätigen. Das US-amerikanische Unternehmen Ricoh Imaging Americas Corporation ist eine Tochtergesellschaft der japanischen Ricoh Group mit Sitz in Tokyo. In den 1950er-Jahren brachte das Unternemen, damals unter dem Firmennamen Asahi Optical Joint Stock Co., seine erste Spiegelreflexkamera (SLR) auf den Markt – unter dem Namen Pentax. Ricoh überführte die etablierten Pentax-Kameras in das digitale Fotozeitalter und bietet unter dem Markennahmen DSLR-Kameras, Objektive und Kompaktkameras.

Share.

Autor

Jan Fleischmann

Recording, Musikproduktion und Schlagzeug zählen ebenso zu meinen Interessen wie Medientechnik und Broadcast. Nach Stationen bei Tonstudio Zuckerfabrik, R&P Showtechnik & Veranstaltungsservice, SWR, WDR und Axel Springer arbeite ich als freiberuflicher Technikjournalist und Medieningenieur. Dabei biete ich Fachartikel, Produktbeschreibungen und Content-Marketing für Verlage und Unternehmen.

Mehr über meine Dienstleistungen erfahrt ihr auf

Schreibe einen Kommentar