Anzeige

Stage Tec und DirectOut kooperieren bei AES67-Integration

0

Bei der Vorstellung seines Avatus-Mischpultkonzeptes kündigte Stage Tec an, sein Nexus-Audionetzwerk noch in diesem Jahr um das AES67 Audio-over-IP-Protokoll zu erweitern. Gestern gaben Stage Tec und DirectOut bekannt, bei der AES67-Integration zusammenzuarbeiten.

Am Dienstag, 04. April, hatte der Berliner Digitalpulthersteller Stage Tec sein neues Mischpultkonzept Avatus auf der Prolight & Sound vorgestellt. Dabei versprach Stage Tec, noch dieses Jahr eine AES67-Schnittstelle für sein Nexus-Audionetzwerk anzubieten. Gestern kündigten der Pro-Audio-Spezialist DirectOut Technologies und Stage Tec an, bei der Integration von Audio-over-IP-Lösungen eng zusammenzuarbeiten. Ziel ist es, alle Produkte von Stage Tec auf Basis des digitalen Routingsystems Nexus mit dem übergreifenden AoIP-Protokoll AES67 kompatibel zu machen. DirectOut, Hersteller von MADI- und weiteren digitalen Audiotechnik-Produkten aus Mittweida, bringt dafür sein Know-how aus der AES67-Hardwareplattform der MONTONE.42 MADI / Ravenna-Brücke ein.

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit DirectOut, einem Early Adopter von AES67. Die Zuverlässigkeit und Flexibilität von DirectOut-Produkten sind wichtige Optionen für eine herstellerunabhängige Audio- und Steuerungs-Vernetzung“, kommentierte Dr. Helmut Jahne, Geschäftsführer von Stage Tec. „Mit der Integration der DirectOut AES67-Plattform ergänzen wir unsere Produkte um eine zeitgemäße Audioschnittstelle, die unser Angebot an bisher schon unterstützten Audioformaten erweitert. Damit sind wir gut gerüstet für Anforderungen von IP-basierten Projekten in der Zukunft. Wir wollen die Produkte von Stage Tec nicht nur im Audiobereich sondern auch im Bereich der Steuerung für Interoperabilität bereit machen. Deshalb konzentrieren wir uns in naher Zukunft auch auf Protokolle wie AES70, NMOS-IS04 und SMPTE 2110 -30/31.“

Stephan Flock, Technischer Direktor von DirectOut, begrüßt die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen: „Als RAVENNA-Partner der ersten Stunde und langjähriger Unterstützer von AES67 stellen wir unsere AES67-Hardware gerne auch anderen Herstellern zur Verfügung, die ihre Produkte mit einer leistungsstarken Audio-over-IP-Schnittstelle ergänzen wollen. Die Erfahrungen, die wir auf den AES-Plugfest-Events, an denen wir regelmäßig teilnehmen, und in Projekten weltweit gesammelt haben, sind in unsere AES67-Implementierung eingeflossen. Wir freuen uns sehr, ein renommiertes Unternehmen wie Stage Tec mit unserer Technologie dabei zu unterstützen, neue vernetzte Lösungen für den Audiobereich zu entwickeln.“

Beitragsbild v.l.n.r.: René Harder, Mitglied Geschäftsleitung Stage Tec; Jan Ehrlich, Geschäftsführer, Claudio Becker-Foss, Produktentwicklung, Dr. Helmut Jahne, Geschäftsführer Stage Tec

 

Share.

Autor

Jan Fleischmann

Recording, Musikproduktion und Schlagzeug zählen ebenso zu meinen Interessen wie Medientechnik und Broadcast. Nach Stationen bei Tonstudio Zuckerfabrik, R&P Showtechnik & Veranstaltungsservice, SWR, WDR und Axel Springer arbeite ich als freiberuflicher Technikjournalist und Medieningenieur. Dabei biete ich Fachartikel, Produktbeschreibungen und Content-Marketing für Verlage und Unternehmen.

Mehr über meine Dienstleistungen erfahrt ihr auf

Schreibe einen Kommentar