Kii Three und Kii Control auf hifideluxe

0

Luxusklasse: Kii, High-End-Lautsprecher-Manufaktur aus Bergisch Gladbach, zeigt auf der hifideluxe 2017 vom 18. bis 20. Mai im Münchner Marriott-Hotel seine kompakten Spitzen-Lautsprecher Kii Three sowie die neue Steuerung Kii Control.

Klingen wie die Großen: Das Ziel des Gladbacher Unternehmen Kii war es, einen kompakten Lautsprecher zu entwickeln, der mit einem großen, fest in der Wand installierten System mithalten kann. Dies versprechen die je 40 Kilogramm schweren, aktiven Lautsprecher Kii Three mit einer ausgeklügelten Technologie. Die insgesamt sechs Treiber, die in einem Gehäuse montiert sind, werden jeweils von einer selbst entwickelten Ncore Class-D-Endstufe angefeuert. Mittels einer DSP-Steuerung aller sechs Endstufen soll dabei ein so gleichmäßiges Abstrahlverhalten erzielt werden, dass die Kii Three in puncto Linearität, Impulsverhalten und Verzerrungen jede Anforderung von Studio-Monitoring bis High-End-Musikwiedergabe erfüllen können. Die Qualitäts-Lautsprecher haben ihren Preis: Ein Paar ist für knapp 10.000 Euro zu haben.

Kii_Three Control

Kii Control: Komfort-Steuerung

Eine Mühelose Bedienung verspricht dabei die Kii Control. Sie dient sowohl als Wandler wie als Monitoring-Steuerung der beiden aktiven Kii Three. Mittels der berührungsempfindlichen Tasten sowie eines großen Drehreglers lassen sich alle Funktionen der Kii Three steuern. Während die Kii Three Aktiv-Monitore analoge Signale über symmetrische XLR-Eingänge entgegennehmen und für digitale AES3-Signale eine weitere XLR-Buchse bereithalten, finden an der Kii Control-Steuerung auch optische und koaxiale S/PDIF-Signale Anschluss. Hinzukommt eine USB-Buchse zum Anschluss eines PCs oder Laptops. Darüber akzeptiert die Kii Control hochauflösendes Audio mit bis zu 384 kHz-Samplefrequenz bei PCM (Pulse Code Modulation) sowie bis zu 5,6 MHz Abtastrate bei DSD (Direct Stream Digital) was sowohl DSD64 mit 2,8 MHz als auch DSD128 mit 5,6 MHz einschließt.

Hinzukommen Mute- und Dim-Funktionen, eine Standby-Schaltung und ein Preset-Taster für den direkten Zugriff auf bis zu sechs programmierbare Einstellungsspeicher. Selbst detaillierte Systemeinstellungen lassen sich vornehmen. Die Kii Control wird über ein mitgeliefertes CAT-6-Kabel mit den Kii Three-Monitoren verbinden, die Stromversorung der Steuerung erfolgt über das Netzwerkkabel. Die Kii Control verügt über einen Infrarot-Empfänger für eine Fernbedienung nach RC5-Standard. Preis: 1.290 Euro.

Share.

Autor

Jan Fleischmann

Recording, Musikproduktion und Schlagzeug zählen ebenso zu meinen Interessen wie Medientechnik und Broadcast. Nach Stationen bei Tonstudio Zuckerfabrik, R&P Showtechnik & Veranstaltungsservice, SWR, WDR und Axel Springer arbeite ich als freiberuflicher Technikjournalist und Medieningenieur. Dabei biete ich Fachartikel, Produktbeschreibungen und Content-Marketing für Verlage und Unternehmen.

Mehr über meine Dienstleistungen erfahrt ihr auf

Schreibe einen Kommentar