Anzeige

Rohde & Schwarz übernimmt Produkte der Motama GmbH

0

Die GMIT GmbH, eine Tochtergesellschaft des Münchner Messetechnik-Spezialisten Rohde & Schwarz, hat die Technologie und die Produkte der Motama GmbH übernommen. Motama hatte eine Palette an Video-Streaming-Servern für verschiedene Anwendungen entwickelt.

So gelingt es etwa mit den Video-Streaming-Servern von Motama, DVB-Sender via IP als IPTV-Sender weiter zu verbreiten. Motama bietet auch komplette Ausspiellösungen für OTT-Anbieter, die auch eine Werbeinsertion und Abrechnung erlauben. Damit können Motama-Produkte eine Alternative zu CDNs sein (Content Delivery Networks) oder deren Dienstleistungen ergänzen. Die GMIT GmbH und natürlich die Muttergesellschaft Rohde & Schwarz erweitern damit ihr Produktportfolio. GMIT hatte bislang etwa mit dem BMM-810 Messtechnik für IP-Mediensysteme im Programm.

Motama GmbH

Eine Motama-Streaming-Lösung auf der Anga Com 2016.

Die Relay Caster-Produkte sowie weitere Motama-Lösungen sind ab sofort über die GMIT GmbH erhältlich. In einem offenen Brief wandte sich die Motama GmbH an ihre Kunden. Darin versichert das Unternehmen, dass alle Bestellungen und auch sämtliche Gewährleistungsansprüche durch die GMIT GmbH erfüllt würden.

Die Technologie und Produkte der Motama GmbH werden weiterhin über die bisherigen Vertriebspartner sowie über das Rohde & Schwarz-Vertriebsnetz vermarktet. Die Motama-Technologie wird zudem in das Rohde & Schwarz-Portfolio Broadcast- und Medientechnik integriert. Sie ist damit für neue Software-Lösungen und Cloud-Umgebungen verfügbar. Marco Lohse, der das Saarbrücker Unternehmen Motama 2005 gründete, wird als Director of R&D IP-Gateways bei der GMIT GmbH weiterhin für die Server-Produktpalette verantwortlich sein. Er tritt seine neue Position zum 1. Juni 2017 an.

Share.

Autor

Jan Fleischmann

Recording, Musikproduktion und Schlagzeug zählen ebenso zu meinen Interessen wie Medientechnik und Broadcast. Nach Stationen bei Tonstudio Zuckerfabrik, R&P Showtechnik & Veranstaltungsservice, SWR, WDR und Axel Springer arbeite ich als freiberuflicher Technikjournalist und Medieningenieur. Dabei biete ich Fachartikel, Produktbeschreibungen und Content-Marketing für Verlage und Unternehmen.

Mehr über meine Dienstleistungen erfahrt ihr auf

Schreibe einen Kommentar